LinuxCon und CloudOpen Europe 2014 – Auch für Linux-Neulinge geeignet

Düsseldorf – Linux-Messen hängt der Ruf nach, sich nur an Profis zu
richten. Die LinuxCon und CloudOpen 2014 in Düsseldorf scheint auf dem
ersten Blick dabei keine Ausnahme zu machen.

Hier und da entdecken wir jedoch auch Vorträge, die sich primär an
Linux-Nutzer mit unter fünf Jahren Berufserfahrung richten. Einer
dieser Präsentationen stammt von dem Systemadministrator Davor
Guttierrez (Firma 3 Gen d.o.o., Slowenien), der in einer 50-minütigen
Sitzung auf die Überwachung und Optimierung der Performance von
Linux-Servern eingeht.

Davor Guittierrez beleuchtet in seinem Vortrag zunächst die
Begrifflichkeiten beim Thema Performance, bevor er auf die
Möglichkeiten zur Messung und Optimierung der System-Performance
eingeht. Wichtig sei beispielsweise den richtigen I/O-Scheduler und
das richtige Filesystem für den eigenen Bedarf auszuwählen. Auch könne
beim Tuning der Netzwerk- und Memory-Einstellungen viele
Verbesserungen erzielt werden.

Davor during his presentation
Davor during his presentation

Gegen Ende des Vortrags schwenkt der Systemadministrator dann noch auf
die Optimierung des Linux-Kernels und einzelner Applikationen, was
womöglich den größten Performance-Schub bringen kann.

Insgesamt erzählt der Vortrag vor allem Grundlagen – perfekt also für
alle, die zum ersten Mal tiefer in Linux einsteigen wollen.

Vorträge wie diese zeigen, wie breit die Veranstaltungen Rund um Linux
mittlerweile aufgestellt sind. Schön ist, dass sich auch Profis mit
mehr als 10 oder 20 Jahren Berufserfahrung bemühen, Einsteigern die
Hemmschwelle für ein tieferes Eintauchen in Linux zu nehmen.

Nachtrag: Davor war so nett und hat mir seine Präsentationen zugesandt:
Präsentation Linux Performance Tuning
Anhang: SmallKernel.pd
Anhang: 8020rule.pdf